• 6. November 2019
  • Kommentare deaktiviert für Ein Plädoyer für den Diesel

Ein Plädoyer für den Diesel

Ein Plädoyer für den Diesel.

Der Dieselmotor ist ein Arbeitstier. Er ist ein geduldiger Geselle, der einiges wegstecken kann. Er klagt nicht, auch dann nicht wenn er sich mal schlecht behandelt fühlt. Meistens beißt er dann erst recht die Zähne zusammen und macht einfach weiter. Er ist sparsam und bescheiden. Alles Eigenschaften, die man sich auch von so manchem Kollegen wünschen würde. Hinzu kommt noch, dass er, wenn er ab und zu mit frischem Öl belohnt wird und gut gefilterten Kraftstoff zu trinken bekommt, steinalt wird.

Der Diesel arbeitet. Immer. Die jungen Vertreter seiner Gattung sind sogar echte Saubermänner. Die älteren Kollegen sind robuste Jungs, die weit überdas Rentenalter hinaus arbeiten wollen. Ein Diesel geht kaputt wenn er nichts zu tun hat — wenn er arbeiten darf hingegen fühlt er sich wohl.

Er hilft den Menschen beim Transport schwerer Güter und bei der Erzeugung von Wärme und Strom. Er hilft Häuser zu bauen und er arbeitet Tag und Nacht in der Landwirtschaft. Er treibt Schiffe an und schuftet in Bergwerken. Bei der Feuerwehr und der Polizei hilft er sogar Leben zu retten. Ein zuverlässiger Tausendsassa eben.

Wieso wird er dennoch so verteufelt? Es wird schlecht über ihn geredet. Sie werfen ihm vor er habe unangenehme Ausdünstungen. Er mache die Menschen krank. Er müsse weg. Ersetzt werden soll er. Ersetzt durch diese aalglatten Jungs aus der Elektrobranche. Durch die, die immer diesen riesengroßen Rucksack mit sich herumschleppen und denen kurz vor dem Ziel die Puste ausgeht? Wie oft musste er sie schon mit Nahrung versorgen, wenn sie nicht mehr konnten?! Wie oft ist er als Helfer in der Not mit an Bord, falls diese jungen Kerls schlapp machen? Zu oft, als dass man auf ihn verzichten will und kann. Der Diesel wird gebraucht — heute, morgen und auch übermorgen. Denn das Rad dreht sich weiter —ob zu Lande, zu Wasser oder in der Luft. Der Dieselmotor ist der zuverlässige Freund wenn es darum geht, Leistung zu bringen. Ohne Wenn und Aber und ohne zu meckern. Ich glaube an den Dieselmotor und bin sicher, dass wir uns noch lange Jahre auf ihn verlassen können.

Dies soll eine kleine Ehrenrettung für den Dieselmotor sein. Die Schelte gegen Dieselmotoren ist übertrieben und entbehrt mitunter jeglicher Grundlage. Natürlich ist auch unser Plädoyer für den Diesel etwas überspitzt formuliert. Und sicherlich kann
man vortrefflich darüber streiten ob der Nutzen oder der Schaden überwiegt.
Unbestritten ist aber, dass seit Bekanntwerden betrügerischer Handlungen eines Konzerns, ein Sturmlauf gegen den Diesel stattfindet, der sachlich nicht zu rechtfertigen ist. In einer überwiegenden Zahl der Anwendungsfälle ist und bleibt der Dieselmotor die wirtschaftlichste und umweltfreundlichste Alternative.

Die Borges GmbH hat als Hersteller von Fahrzeugteilen für Dieselmaschinen natürlich ein großes Interesse daran, dass es noch lange Zeit Dieselfahrzeuge geben wird. Und dennoch sind wir bereits heute mit vollem Eifer dabei, unsere Kunden bei der Entwicklung neuer Technologien zu unterstützen. Als Hersteller von Schweißbaugruppen, im Aluminium Leichtbau und zum Beispiel auch bei Trägersystemen für Akkus.

Wr freuen uns auf die Zukunft und auf neue Ideen und Projekte, die mit der Entwicklung neuer Antriebstechologien entstehen.

https://www.instagram.com/borges.seelze/